News

5. Juni 2018

 

Inhalte

Am 04. Juni haben wir nach wochenlangen Ausarbeitungen mehrheitlich einen Katalog von 10 Forderungen beschlossen, für die wir ab Juli Unterschriften sammeln werden. Diese beinhalten harte Ziele wie Art und Umfang von Ausbaumaßnahmen der Rad- und Fußgängerinfrastruktur, aber auch softe Ziele wie Aufklärungs- und Informationsarbeit seitens der Stadt. Die Forderungen werden noch im Juni juristisch geprüft und anschließend veröffentlicht.

 

Kampagnenarbeit

Um mehr Menschen über den Radentscheid zu informieren verstärken wir unsere Öffentlichkeitsarbeit. Wir erstellen Druckwerke und werden auf öffentlichen Veranstaltungen zugegen sein, wir verteilen Flyer und sprechen Menschen an. Wenn du mithelfen möchtest sprich uns an, wir überlassen dir gerne einen Packen Flyer für dich, deine Freunde, Mitarbeiter oder Bekannte. Ein kleiner Trickfilmtrailer kann demnächst über öffentliche Netzwerke geteilt werden. 

 

Spenden

Von den 8.000 Euro, die wir für die juristische Prüfung (der größte Posten) sowie Druck- und Kampagnenmittel benötigen, konnten wir bereits durch den AStA sowie weitere private und institutionelle Spenden etwa die Hälfte auftreiben. Für ein weiteres Viertel haben wir mehr oder weniger feste Zusagen. Es fehlen also noch etwa 2.000 Euro, für die wir Spender benötigen. Du kannst auch mit geringen Beiträgen zum Gelingen des Bürgerentscheids beitragen! Mit 13 Euro könnten wir beispielsweise weitere 1.000 Flyer drucken und verteilen.

 

Austausch

Wir stehen in regem Kontakt mit anderen Radentscheiden und werden am 16. Juni in Köln bei der Radkomm zugegen sein, dem ersten Treffen aller Radentscheide in Deutschland. Des Weiteren sind im Juni mehrere Treffen mit der Stadtverwaltung geplant, u.A. mit dem Straßenverkehrs- und Tiefbauamt sowie dem Sachgebiet Verwaltung und Wahlen. 

 

8. Mai

 

Bei unserem letzten Gruppentreffen haben wir uns dafür entschlossen uns, was die Finanzen betrifft, einem  gemeinnützigen Verein anzuschließen. Ab sofort haben wir beim VCD ein eigenes Konto und können Spenden annehmen und auf Wunsch auch Spendenquittungen ausstellen - vielen Dank dafür..!

Auch wurden die Fortschritte der verschiedenen Arbeitsgruppen vorgestellt. Wir haben einen Zeitplan erstellt und arbeiten derzeit intensiv an den Forderungen. Außerdem haben wir über ein Logo abgestimmt, welches ihr im Kopf sehen könnt. Derweil wurden in Darmstadt für den dortigen Radentscheid mehr als 11.000 Unterschriften an die Stadt übergeben - ein motivierendes Zeichen!

 

22. April: Wir waren beim Tag der Erde

 

20. April

 

Nach unserem Gruppentreffen am 19. April in der Uni haben wir Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themenfeldern gebildet, die sich jetzt unter anderem intensiv mit der Vorbereitung des Bürgerbegehrens und der Ausarbeitung der konkreten Forderungen beschäftigen. 

Weitere Gruppen verbessern die Organisation der Initiative, so dass wir zum Beispiel auch bald schon Spenden entgegen nehmen können. Die nächsten Wochen werden also aus einer guten Idee eine relativ konkrete und organisierte Kampagne wachsen lassen. Wir freuen uns auf den weiteren Prozess..!

 

 

17. April

Die letzte Woche hat der Initiative für den Radentscheid Kassel viel Aufschwung gegeben. Seit dem ausführlichen Zeitungsartikel in der HNA und der Infoveranstaltung im Campus Center haben uns viele Menschen mit positivem Feedback und Unterstützungszusagen motiviert weiter für Verbesserungen im Radverkehr in Kassel zu kämpfen. Endlich! Vielen Dank an dieser Stelle an den AStA und den ADFC, die die Infoveranstaltung möglich gemacht haben.


Vor über 100 interessierten Personen sprachen Luisa und Robbin über die Radverkehrs-Situation in Kassel, warum sich etwas ändern muss und wie wir das erreichen wollen. Dann ließen uns David, vom Radentscheid Darmstadt, und Denis, vom erfolgreichen Volksentscheid Fahrrad Berlin, an ihren Erfahrungen in der Kampagnenarbeit teilhaben. Thematisiert wurden u.a. rechtliche Aspekte des Bürgerentscheides, Relevanz und Formen von Öffentlichkeitsarbeit und Perspektiven für den Radverkehr... Für uns war die Veranstaltung sehr bereichernd und motivierend!

Die nächsten Schritte für uns sind: Die Initiative weiter zu strukturieren, viele Gespräche zu führen und weitere Vernetzungs-Arbeit mit interessierten Einzelpersonen und Organisationen zu betreiben. Außerdem geht es nun natürlich darum unsere Forderungen konkret auszuarbeiten damit wir so bald wie möglich mit der Unterschriftensammlung starten können. Die vielen Menschen, die gerne für uns sammeln möchten, müssen wir also noch etwas vertrösten. Schon jetzt vielen Dank für die rege Beteiligung! Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Derzeit besteht unsere Gruppe aus 15-20 Personen. Und ja, es gibt bereits mehr als eine Frau in unserem Team =). Wir freuen uns jederzeit über weitere Aktive! Das nächste Gruppentreffen für alle die sich jetzt schon aktiv einbringen möchten ist am Donnerstag, den 19.4., um 20 Uhr an der Uni (Arnold Bode Straße 10 Raum 0104). Über weitere Termine informieren wir euch per Newsletter oder über unsere Homepage.

www.radentscheid-kassel.de
fb: RadentscheidKassel
 

Für ein l(i)ebenswertes Kassel!

Schöne Grüße

Euer Radentscheid Kassel Team

Für ein l(i)ebenwertes Kassel..!