WARUM ?

Unsere Motivation für den Radentscheid Kassel

Ein Radentscheid für Kassel..?

Wer in Kassel mit dem Fahrrad unterwegs ist, ärgert sich oft über die unserer Meinung nach unzureichende Infrastruktur für Radfahrer*innen. Die in den letzten Jahren von der Stadt Kassel durchgeführten Veränderungen reichen aus unserer Sicht längst nicht aus! Immer noch sind viele Radwege zu schmal, hören einfach auf, sind zugeparkt oder nicht immer gut gekennzeichnet - auf der Kölnischen Straße beispielsweise führt der aus unserer Sicht zu schmale Schutzstreifen viel zu dicht an Parkplätzen vorbei, entlang der Friedrich-Ebert-Straße wird er regelmäßig zugeparkt.

 

Wiederum andere Hauptverkehrsstraßen verfügen weder über einen Radweg noch über einen markierten Schutzstreifen auf der Fahrbahn. An vielen Kreuzungen fehlt es an sichernder Verkehrsinfrastruktur, damit Radfahrer*innen rechtzeitig von abbiegenden Auto- oder LKW-Fahrer*innen gesehen werden. Umwege über Nebenstraßen müssen oft in Kauf genommen werden, weil der eigentlich kürzere (Rad-)Weg einem Hindernisparcours ähnelt.

 


Die Stadt gehört uns allen..!

Gerade auf mittleren und kurzen Strecken könnte der Radverkehr seine Stärken noch mehr ausspielen, wenn die Infrastruktur für Radfahrer*innen ausgebaut würde. In Kopenhagen und Amsterdam - aber auch einigen deutschen Städten, wie Münster, Göttingen oder Freiburg - ist dies längst Realität. Wir möchten schwächere Verkehrsteilnehmer*innen vor dem motorisierten Verkehr schützen und ihnen mehr öffentlichen Raum zur Verfügung stellen.

 

Für Kasseler Schulkinder, Rentner*innen, Arbeiter*innen und Pendler*innen, Student*innen, Sport- und Freizeitradler*innen soll zukünftig eine angstfreie Verkehrsteilnahme selbstverständlich sein. Das motiviert immer mehr Menschen auf dieses umweltfreundliche Verkehrsmittel umzusteigen. Radfahren macht Spaß, stärkt die Gesundheit und ist gut für die Umwelt! So steigt die Lebensqualität in unserer Stadt, denn weniger Verkehr mit Verbrennungsmotoren bedeutet ein gesünderes Leben für alle Bürger*innen unserer Stadt..! 

 

Nachdem Berlin als erste Stadt mit dem „Volksentscheid Fahrrad“ erfolgreich ein Radgesetz auf den Weg gebracht hat, Bamberg bereits auf einem guten Weg ist und in Darmstadt trotz der formalen Unzulässigkeit des Bürgerbegehrens ein Rad-Förderungsprogramm auf den Weg gebracht werden soll, führen nun zahlreiche Städte einen "Radentscheid" durch - unter anderem Hamburg, München, Stuttgart und Frankfurt. Auf den jeweiligen Internetseiten kannst Du Dich über deren Ziele und den Stand der Dinge vor Ort informieren!

Ein Radentscheid für Kassel..!

Mit einem Bürgerbegehren bzw. Bürgerentscheid „Radentscheid Kassel“ fordern wir die Entscheidungsträger*innen unserer Stadt auf, den Ausbau der Infrastruktur für Radfahrer*innen entscheidend zu beschleunigen. Unsere Vision ist eine ökologische Verkehrswende hin zu einer lebenswerten Stadt für alle. Hilf uns dabei dieses Ziel zu erreichen..!

 

Für ein l(i)ebenwertes Kassel..!